Tierkommunikation

...oder: Wie kommunizieren eigentlich Pferdeflüsterer?

Herzlich willkommen!

 

Ein einfacher, natürlicher Weg, um sich mental mit den Tieren zu verständigen, sind telepathische Tiergespräche. Bei der telepathischen Kommunikation verwenden wir eine gemeinsame Sprache, die auf der Seelenebene stattfindet. Es handelt sich dabei grundsätzlich um das Prinzip der Gedankenübertragung, wobei aber nicht nur allein Gedanken, sondern auch Bilder, Gefühle, Empfindungen und sogar Geschmack oder Geruch vom Empfänger wahrgenommen werden können. Zwischen dem Sender und dem Empfänger fließt Energie, so, wie es z. B. auch bei Reiki der Fall ist.

 

Tierkommunikation kann

- die Hintergründe für ein Verhalten oder eine Krankheit offenlegen

- Angelegenheiten klären und Ängste nehmen

- erreichen, dass gemeinsame Vereinbarungen getroffen werden

- Eure Freundschaft vertiefen

 

Tierkommunikation ersetzt nicht

- eine tierärztliche Leistung oder den Besuch bei einem Heilpraktiker

- ein/e Erziehung/Verhaltenstraining

 

Ein Tiergespräch ist oft der Beginn einer wundervollen Reise zum eigenen Tier und zu sich selbst.

Meine Geschichte findest Du unter ÜBER MICH.

So wunderbare Entwicklungen wie meine wünsche ich mir für alle Tier-Mensch-Beziehungen!

 

Wegen der zusätzlichen Bedürfnisse von Pferden (Haltung, Reitequipment, Hufbeschlag etc.) haben Pferdeflüsterer eine spezielle, erweiterte Ausbildung.  Obwohl Tiergespräche mit Pferden mein Schwerpunkt sind, kannst Du selbstverständlich auch ein Gespräch für jedes andere Tier buchen.

 

Lass Dich überraschen, berühren und inspirieren und stelle Deine Beziehung zu Deinem Tier auf eine neue, vertrauensvollere Basis.

 

Ich freue mich auf Dich und Deinen Tiergefährten!

ABLAUF

Wie läuft das telepathische Gespräch mit Deinem Tier ab?

Das Tiergespräch ist von überall in der Welt aus möglich und findet am Telefon statt.

Über ein Foto Deines Tieres führe ich ein direktes Gespräch mit ihm und mit Dir. Ich bin hierbei telepathisch im Kontakt zu Deinem Tier und übermittele Dir seine Antworten auf Deine Fragen und Wünsche.

 

Im Vorwege sendest Du mir per E-Mail ein Foto Deines Tieres (am besten ein neueres Portraitfoto), den Namen, das Geschlecht und das Alter des Tieres sowie die Info, wie lange es bereits bei Dir ist. Außerdem nennst Du mir Deine Telefonnummer.

 

Schön wäre es, wenn Du Deinem Tier im Vorfeld mitteilst, dass ich mit Euch in ein Gespräch gehen werde - und wenn Du es ermunterst, gern alles mitzuteilen, was ihm auf dem Herzen liegt.

 

Damit Dein Tier und Du entspannt seid, planst Du am besten genügend Zeit vor dem Gespräch ein und stimmst Dich schon einmal darauf ein, indem Du es Dir z. B. an einem schönen Platz gemütlich machst. Außerdem lege bitte Zettel und Stift bereit, um Dir während des Gesprächs ggf. Notizen zu machen. Schreibe ggf. auch Deine Fragen an Dein Tier auf.

Zum vereinbarten Zeitpunkt rufe ich Dich dann an und nehme in Deinem Beisein Kontakt zum Tier auf. Den Ablauf des Gesprächs teile ich Dir aber zu Beginn auch noch einmal genau mit.

 

Du kannst mit Deinem Tier alles besprechen, was Du möchtest. Ich habe dabei die Funktion eines Mediums/Sprachübersetzers. Da ich live abwechselnd mit Dir und Deinem Tier spreche, musst Du Dich an keinen Fragenkatalog halten, sondern kannst spontan alle Fragen stellen, die Du gern geklärt haben möchtest.

 

Hast Du z. B. Fragen zu seinem körperlichen Wohlbefinden oder möchtest Du (bei Pferden) ein bevorstehendes Ereignis wie einen Stallwechsel oder einen Hufschmiedtermin mitteilen?

Gibt es einen Konflikt oder möchtest Du Dein Tier fragen, warum es ein bestimmtes Verhalten zeigt?

 

Aus meiner Erfahrung heraus freuen sich die meisten Tiere sehr darüber, angesprochen zu werden, und erteilen gern Auskunft. Wieviel und was sie uns mitteilen, entscheiden sie aber grundsätzlich allein.

Mir ist wichtig, dass es im Gespräch keine Manipulationen wie Testfragen gibt oder Anweisungen, damit das Tier "wieder funktioniert" oder Ähnliches. Solche Dinge können das Vertrauen des Tieres erschüttern und das ganze Gespräch stören. Eine Vertrauensbasis, die auf Respekt, Wertschätzung und Liebe beruht, ist das A und O für eine freundschaftliche Beziehung auf Augenhöhe zwischen Mensch und Tier. Beide Seiten dürfen ihre Wünsche äußern und man kann schauen, ob sich z. B. ein Kompromiss findet. Manchmal haben die Tiere auch eigene Vorschläge, um eine Situation zu verbessern.

 

Ich gebe die Botschaften Deines Tieres 1:1 an Dich weiter, ohne sie zu interpretieren oder Ratschläge zu erteilen.

Du kannst sicher sein, dass alle Informationen, die Du erhältst, auch tatsächlich von Deinem Tier kommen.

 

 

Sofern Du es möchtest, bekommst Du per e-mail ein schriftliches Protokoll über den Inhalt des Gesprächs. So kannst Du auch später mal wieder nachlesen. Manchmal versteht man bestimmte Aussagen erst im Nachhinein.

 

Als eine Tierkommunikatorin, die nach den Grundsätzen von Penelope Smith ausgebildet wurde, stütze ich mich übrigens auf ihren Ethikcode, wonach ich z. B. eine Schweigepflicht und ein Regelwerk einhalte, welches den Tierbesitzern eine höchstmögliche Vertraulichkeit und Sicherheit garantiert.

 

Tiergespräche können nur vom Besitzer beauftragt werden.

Gespräch mit einem verstorbenen Tier

Ich kann auch für Dich mit einem verstorbenen Tier Kontakt aufnehmen.

 

Vielleicht konntest Du Dich nicht von Deinem Tier verabschieden und möchtest dies nachholen. Oder Du hast Fragen, die Du gern mit ihm klären möchtest. Möglicherweise hast Du immer noch keinen Frieden gefunden.

 

In diesen Fällen kann ein klärendes Gespräch heilend für Mensch und Tier sein.

 

Für ein Gespräch mit Deinem verstorbenen Tier schicke mir bitte zusätzlich folgende Angaben: Wie alt war Dein Tier und wann ist es verstorben?


Kontakt

Pferdekommunikation Petra Gerken, QHC

Hauptstraße 1

23847 Steinhorst

 

Tel. 0178 7074288

 

pferdekommunikation@mail.de

Du hast noch Fragen?